Der Seher. Houellebecq weiß alles

Und das schockiert. In seinem Roman “Unterwerfung” (2015) findet sich die Blaupause unserer Zukunft. Das kommt für mich derart suggestiv rüber: No way out. Wie 200 Jahre Aufklärung in einem finale rabioso ersaufen: Houellebecq demonstriert es im wohl letzten Klassiker der untergegangenen zivilisierten Welt.
Welche Ideale haben wir noch? Welche Verantwortung besitzt der Intellektuelle? Wie relativ ist alles, woran wir je geglaubt haben? Welchen Stellenwert beansprucht die Würde des Menschen? Wie viel Zynismus schlucken wir einfach?

Houellebecq gibt die Antwort. Wenn einmal die Menschen ihren egoistischen Nutzen aus menschenrechtsverachtenden Systemen gezogen haben: Kein Halten mehr!  Und das macht betroffen.